zur mobilen Version der Website

Archiv Pressemitteilungen

5. Mai 2008

cambio startet auch in Berlin

Berlin, 05. Mai 2008: Mit dem Start von cambio sind alle überregionalen CarSharing-Anbieter in der Hauptstadt präsent. Zweistellige Wachstumszahlen zeigen, dass sich die Branche bundesweit erfolgreich aufgestellt hat. Für die 3,7 Millionen Einwohner Berlins stellen die bisherigen Anbieter allerdings zusammen nur 175 CarSharing-Fahrzeuge zur Verfügung.

"Berlin hat ein enormes Wachstumspotential in Sachen CarSharing", sagt Joachim Schwarz, Geschäftsführer der cambio-Gruppe. "Verglichen mit der Servicedichte von Großstädten wie Köln oder München könnten in Berlin heute 850 CarSharing Fahrzeuge unterwegs sein. Genug zu tun also für einen vierten Anbieter."

Mit insgesamt zehn Autos startet cambio Berlin vorerst in Kreuzberg und Schöneberg. Die ersten Stationen werden am Marheinekeplatz, der Hagelberger Straße und der Böckhstraße eröffnet.

An allen cambio-Stationen werden elektronische Tresore stehen. Diese ermöglichen, auch Tiefgaragen und abgeschlossene Innenhöfe als Station zu nutzen. So ist sicher gestellt, dass der CarSharing-Parkplatz auch bei der Rückkehr noch frei ist. Zudem wird bei der Schlüsselrückgabe am Tresor der Rest der Buchungszeit automatisch storniert und die anstehenden Buchungen neu optimiert. Im Ergebnis ist an Tresorstationen oft auch spontan noch ein Wagen frei.

"Ein dichtes Stationsnetz, dort wo die Menschen leben und arbeiten. Das ist unser Konzept", so Reemt Abelbeck, Geschäftsführer der cambio Berlin. "Deshalb konzentrieren wir uns zunächst auf zwei Stadtteile. Unser Kundenbüro liegt mitten im Gebiet und wir können auf Wünsche schnell reagieren. Ich freue mich darauf, die Berliner für cambio zu begeistern."

In Schöneberg soll noch vor den Sommerferien die vierte cambio-Station entstehen. Für den elektronischen Tresor, der auf öffentlichem Grund errichtet werden soll, wird cambio einen Antrag beim Bezirksamt stellen. "Wir möchten keine Stellplätze im öffentlichen Raum nutzen, solange die Parkplätze nicht für unsere Fahrzeuge frei gehalten werden können", so Abelbeck. "Aber auch für die Zugangstechnik setzen wir auf die positive Einstellung der Berliner Verwaltung zum CarSharing."

cambio bietet neben Berlin in acht deutschen und 13 belgischen Städten CarSharing an. 22.000 Kunden nutzen 680 Autos an über 190 Stationen. Immer mit örtlich eigenständigen Tochterunternehmen, denn das ermöglicht den direkten Kontakt zu den Kunden und garantiert eine hohe Servicequalität. Das Berliner cambio Kundenbüro befindet sich in der Gneisenaustraße 97 im Reisebüro Passat.

Station in meiner Nähe