menu up

Archiv Pressemitteilungen

26. August 2009 (cambio Oldenburg)

cambio wertet CarSharing-Angebot an der Hauptstraße auf

Erstmalig bietet cambio das neue CO2-arme Fiesta-Modell auch in Oldenburg an / Raiffeisenbank ergänzt seit 2006 den eigenen Fuhrpark mit cambio / Werbegemeinschaft Hauptstraße begrüßt Verbesserungen

Oldenburg, 26.08.2009: Zwei fabrikneue silberne Fiesta stehen auf dem Parkplatz vor der Raiffeisenbank vor dem Werbeschild mit einem großen orangenen "c". Ein Herr mit Anzug und Krawatte hält eine Chipkarte an die Windschutzscheibe, die Zentralverriegelung klackt und nach wenigen Minuten fährt er los. Wilfried Santjer ist Prokurist bei der Raiffeisenbank und leitet den IT- und Unternehmensservice: "Natürlich haben wir auch unsere Firmenfahrzeuge. Wenn die aber gerade unterwegs sind, schätzen wir die flexible Ergänzung durch cambio." Seit Anfang 2006 haben er und seine Mitarbeiter schon mehr als 110 Fahrten mit cambio absolviert und dabei über 5000 Kilometer zurückgelegt.

"Erstmalig bieten wir in der günstigsten Preisklasse fünftürige Fahrzeuge an, die außerdem auch über Klimaanlage, sowie CD-Spieler und USB- oder i-Pod-Anschluss verfügen. Darüber hinaus sind sie mit einem Ausstoß von nur 98 g CO2 pro Kilometer auch noch besonders umweltfreundlich", erzählt Klaus Göckler, Geschäftsführer des Oldenburger CarSharing-Unternehmens cambio nicht ohne Stolz. Neu ist auch der Standort der Parkplätze nahe der Hauptstraße mit dem gut sichtbaren orangenen "c" am Stationsschild, das sich am Kartenlesefeld an der Windschutzscheibe wiederfindet.

Doch nicht nur die Raiffeisenbank ist Kunde von cambio. Umgekehrt ist auch cambio Kunde der Raiffeisenbank. Mittlerweile finanziert die Raiffeisenbank schon fast die Hälfte der 17 Oldenburger Fahrzeuge diese beiden neuen vor dem Bankgebäude gehören dazu. Martin Dams, Firmenberater bei der Raiffeisenbank bestätigt: "Natürlich ist das unser Geschäft. Gleichzeitig ist es aber auch unsere Verantwortung als Bank, gerade auch kleinen lokalen Unternehmen die Sorgen vor der viel zitierten "Kreditklemme" zu nehmen und damit Investitionen zu ermöglichen."

"Freie Parkplätze sind oft heiß umkämpft und nicht regelmäßig gebrauchte Firmenfahrzeuge zu teuer", bestätigt auch Hans Georg Hess, Inhaber eines Brillen-Geschäftes und Vorsitzender der "Werbegemeinschaft Hauptstraße Eversten und umzu". Das Beispiel der Raiffeisenbank wird auch weitere Nachahmer finden. Mir ist ein Geschäftsmann an der Hauptstraße bekannt, der sogar plant die zwei nicht optimal ausgelasteten Geschäftsfahrzeuge zu verkaufen und bei cambio einzusteigen. Für den Stadtteil ist cambio ein Gewinn - ein CarSharing-Fahrzeug ersetzt 5-10 Privat- oder Firmenautos. Mittelfristig entspannt das die Parksituation insgesamt und macht Eversten noch lebenswerter!".

In Oldenburg sind 470 Kunden mit derzeit 17 cambio-Autos an 6 Standorten mobil. Im Jahr 2008 steigerte das CarSharing-Unternehmen die Anzahl der Kunden um 28 Prozent und die Netto-Fahrtumsätze um 20 Prozent. Etwa 40 Prozent der Fahrtumsätze erwirtschaftet cambio mit Geschäftskunden.

Ansprechpartner für weitere Fragen:
Franziska Schwengels, Vertriebssteuerung, Raiffeisenbank Oldenburg eG Tel: 0441-9502-119
Hans Georg Hess, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Hauptstraße Eversten und umzu Tel: 0441-501142
Klaus Göckler, Geschäftsführer cambio Oldenburg Tel: 0441-9366-141

zur normalen Version der Website