menu up

Archiv Pressemitteilungen

19. Februar 2009

cambio CarSharing: krisenfest auf der Überholspur

Mit einem Zuwachs von 3.000 auf 19.000 Kunden im Jahr 2008, einem Wachstum von über 19 Prozent, konnte cambio seine Marktstellung in Deutschland weiter ausbauen.

Bremen, 19.02.2009: Die cambio-Gruppe blickt zufrieden auf das Geschäftsjahr 2008. Im Laufe des Jahres konnte die Zahl der Fahrberechtigten in Deutschland von 15.800 auf knapp 19.000 gesteigert werden ein Zuwachs von 19,3 Prozent. Somit liegt das Kundenwachstum über dem durchschnittlichen Zuwachs der deutschen CarSharing-Branche, die der Bundesverband CarSharing mit 18,1 Prozent angibt.

Im Jahr 2008 stieg die Zahl der cambio-Stationen in Deutschland um 10,4 Prozent, die Zahl der Fahrzeuge von 445 auf 548, eine Zunahme sogar um 23,1 Prozent. Neben der Verdichtung des Stationsnetzes stand im vergangenen Jahr somit die Ausweitung des Angebots im Vordergrund, d.h. mehr Fahrzeuge und eine größere Fahrzeugauswahl an den bereits bestehenden Stationen.

Im Mai 2008 erweiterte cambio Deutschland das Angebot um eine weitere Stadt und startete in Berlin. Seit neun Monaten können somit auch in der Hauptstadt an fünf Stationen in Kreuzberg und Schöneberg Autos gebucht werden.

cambio CarSharing ist nicht nur in Deutschland präsent, auch in Belgien können in dreizehn Städten cambioAutos gebucht werden. Insgesamt fahren Anfang 2009 mehr als 25.000 Kunden in Deutschland und Belgien mit cambio.

"Die hohen Kosten für das eigene Auto und die nicht absehbaren Folgen der Banken- und Finanzkrise befördern die Nachfrage nach qualitativ gutem CarSharing-Service", so Joachim Schwarz, Geschäftsführer der cambio-Gruppe. "Daher rechnen wir auch im Jahr 2009 mit einem gleichbleibend zweistelligen Wachstum und einer Erweiterung unseres Angebots."

zur normalen Version der Website